Ausblick Kunststoffpreise

Entwicklung 4. Quartal 2021 + 1. Quartal 2022

Alle Kunststoffpreise sind seit Jahresbeginn um einen hohen Prozentsatz gestiegen, darüber haben wir ja bereits ausführlich berichtet. Nun gilt es den Blick Richtung Jahresende und darüber hinaus zu richten.

Zwar sind in den vergangenen 2 Monaten die Preise für Standardkunststoffe leicht zurückgegangen, doch die Preise für Spezialkunststoffe, wie beispielsweise Metallocene (C8), UV Stabilisatoren, weißes Farbbatch (Titan Dioxide) sind deutlich angestiegen. Auch die Fracht- und Energiekosten steigen weiter bis Jahresende an und verteuern somit die Rezepturkosten für fast alle Agrarkunststoffe.

Wie die preisliche Entwicklung für das 1. Quartal 2022 aussieht kann man heute noch nicht genau einschätzen, aber einen Preisverfall wird es wohl kaum geben. Wir rechnen aber mit leicht steigenden Kosten für das Frühjahr 2022

Fazit:

Wer über freie Lagerflächen und über das erforderliche Kapital verfügt, der sollte bereits im 4. Quartal 2021 einen Teil seines Bedarfes für die kommenden Saison bestellen, um eventuellen Preissteigerungen und Kapazitätsengpässen vorzusorgen. Wer zu lange mit seiner Kaufentscheidung wartet, kann damit in Versorgungsnöte kommen.

Wir werden die Situation weiterhin genau beobachten und melden uns wieder, sobald es Neues zu berichten gibt. 

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on print
Print
ULRICH KREBES

ULRICH KREBES

AGRI PACKAGING / VERKAUF INTERNATIONAL