Bild_22_200_150 silierung_3 Umschlagseite_4_200_150

 

Die Schlauchsilierung ist ein effizientes, flexibles und umweltgerechtes System zur Konservierung und Lagerung von Futtermitteln aller Art in Folienschläuchen. Das Futter wird dabei mittels Rückwärtskippern, Silierwagen, Radladern oder anderen geeigneten Geräten in die Annahmewanne der Silopressen gefüllt und mit dem Pressrotor in einen Polyethylen Folienschlauch verpresst. Die Schläuche haben Durchmesser von 1,50m bis 4,20m, Längen von 30m bis 150m und Inhalte von bis zu 1.500 Tonnen. Das Futter wird aktiv verdichtet, so dass Parameter wie im Fahrsilo erreicht werden. Es können alle landwirtschaftlichen Futtermittel gelagert werden.

 

Dies sind vor allem:

 

Das Futter kann in Mitteleuropa mindestens 18 Monate sicher im BUDISSA BAG ®- Folienschlauch gelagert werden.

 
Vorteile der Schlauchsilierung
  • geringe Kapitalkosten je Tonne Silage und geringes Kapitalrisiko (kurze Nutzungsdauer im Vergleich zum Bau fester Anlagen)  
  • hohe Arbeitsleistung und Einsatzsicherheit  
  • hohe Flexibilität hinsichtlich Silierprodukt, Lagerort und Witterungsbedingungen  
  • niedrige Verluste durch sofortigen Luftabschluß, keine Rand- und Oberflächenverluste  
  • geringe Nachgärverluste durch kleine Anschnittflächen  
  • sichere Konservierung von Spezialprodukten wie Zuckerrübenpressschnitzel, LKS, CCM u.a.  
  • geeignet für Einzelbetrieb und Lohnunternehmer  
  • umweltgerechtes Verfahren